Möchtest Du per E-Mail über die anstehenden Wanderungen informiert werden? Dann lass mir eine Nachricht zukommen: Kontaktformular

 

Fanseite

Herzlichen Dank an:

Hr. Kerscher (barfusspark.info

      & barfuss.net)

Die Aktiven des

      Hobby-Barfuß-Forums

      (hobby-barfuss-forum.de)

Wolfgang Hilden,  

      Herrausgeber des

      "Leitfadens für Barfuß-

      Einsteiger".

     (barfussblog.de)

Vergangene Wanderungen

(Archiv & kurze Berichte zu den unternommenen Wanderungen)

So, 15. Oktober 2017 - Barfußwanderung

 

Strecke: Breitenberg - Hüttenberghütte - Felsenmeer - Kalmit - Breitenberg

 

Treffpunkt: Parkplatz Breitenberg (49° 18' 45" N 8° 05' 06" O)

Uhrzeit: 14 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 5 km.


Vom Parkplatz geht es zunächst hoch zur Hüttenberghütte, dem ersten schönen Aussichtspunkt, um dann das Felsenmeer zu überqueren, wofür wir uns mehr Zeit nehmen. Auf der Kalmit, dem höchsten Berg im Pfälzerwald, können wir Halt machen und einkehren. Wenn das Wetter mitspielt, dann sieht man ein ganzes Stück unserer Heimat. Es geht dann einen versteckten Pfad direkt bergab über den berüchtigten Trekkinplatz Kalmit (hier mehr Infos).

Bericht:

Fast ein duzend Teilnehmer konnten sich am guten Wetter erfreuen, nach dem sich der Nebel pünktlich verzogen hatte. Das Felsenmeer und der Anblick unserer Gruppe veranlasste manche Wanderer es uns gleich zu tun und probierten es ohne Schuhwerk. Leider war das Kalmithaus zu voll, so ging es gleich zum Trekkingplatz.

So, 17. Sept 2017 Barfußwanderung Drachenfelsen


Strecke: Saupferch - Drachenfelsen.

Treffpunkt: Parkplatz beim Saupferch

(49° 26' 22" N 8° 03' 05" O)

Uhrzeit: 11 Uhr. Frühere Uhrzeit wg. Parkplatzproblematik

Länge: max. 7 km / Dauer: ca. 3 Stunden

 

Wir überwinden etwas mehr als 300 Höhenmeter und gelangen zunächst zum westlichen Aussichtspunkt des Drachenfelses mit Blick auf den Donnersberg und Kaiserslautern. Auf der Gipfelebene wandern wir zur sagenumwobenen Drachenhöhle. Und danach kann sich unser Blick vom Südfels am Pfälzerwald ergötzen.

 

Bitte Verpflegung mitbringen. Bitte beachtet, dass zu der Zeit der Wurstmarkt ist.

Bericht:

Im Herzen des Pfälzerwaldes ging es schnell stramm hoch zum Drachenfels. Insgesamt waren wir 6 Leute und ich befürchte, dass ein paar Wanderer auf dem Wurstmarkt hängen geblieben sind (von einem weiß ich mit Sicherheit!). Als wir oben waren, rissen die Wolken auf und wir konnten die Aussicht voll genießen. Mittlerweile steht dort wieder ein Kreuz. Vom Boden her eine der angenehmsten Touren dieses Jahr.

So, 20. August 2017 Wasserwaten beim Isenachweiher


Strecke: Rumd um den Weiher.

Treffpunkt: Parkplatz beim Forsthaus Isenachweiher

(49°27'21"N 8°02'10"O)

Uhrzeit: 14 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: max. 3 km / Dauer ca. 2 Stunden

 

Diesmal umrunden wir den Isenachweiher und versuchen dann ein paar Schritte durch die Isenach, die den Weiher speist. Wer Lust hat, kann sich uns noch anschließen für Kaffee und Kuchen im Forsthaus.

Bericht:

Um es mal zu sagen: wir hatten echte Parkplatz-Probleme! Daher sind wir erst fast eine 1/4 Stunde später losgegangen. Ich hoffe, dass keiner zu spät gekommen ist. Ansonsten haben ein gutes Duzend Leute die Isenach durchwatet. Es war mal tiefer, es war mal schlammig, also ein etwas wilderes Abenteuer. Wem es zu viel wurde, konnte auf den Weg ausweichen, der parallel verläuft. Ein Kind wurde getragen, ein Kind ging nebenher. In Zukunft muss ich auf gute Trittsicherheit hinweisen. Aber die Begeisterung war trotzdem da!

Di, 01. Aug. 2017 Barfuß mit Rheinpfalzlesern

 

Die Rheinpfalz lädt zum Wandern ein, barfuß. Zeitnah erscheint dafür eine Einladung in der Rheinpfalz, worauf sich Leser melden können. Die Tour wird ein Lehrgangcharakter haben. Für mehr Infos bitte in die Rheinpfalz schauen, der Veranstalter der Wanderung ist.

Bericht:

Wir waren eine kleine Runde von 6 Personen. Der Anteil der Frauen war überragend! Für manche war die Wanderung etwas anstrengender für die Füße. Aber es ging ums Ausprobieren. Schön war's! Danke an die Rheinpfalz für die Getränke.

So, 09. Juli 2017 Wildkräuterwanderung mit Barfußerfahrung

des Pfälzerwald-Verein - OG Lachen-Speyerdorf e.V.


Mehr Infos unter: http://pwv-lsp.de

 

Der erste Teil ist eine beschuhte Wildkräuterwanderung. Danach kommt eine Wanderung mit Barfußerfahrung, d.h. das ganz explizit nur ein kleiner Teil der Strecke für Barfußversuche vorgesehen ist. Teilnahme ist offen für alle, es ist aber KEINE Barfußwanderung. Organisator ist der PWV OG Lachen-Speyerdorf e.V.

Bericht:

Nach einer sehr informativen, 2-stündigen Kräuterwanderung machten wir eine halbstündige Pause. Dann ging es wieder weiter zu den Teilstrecken, wo die Mitglieder des PWV, aber auch einige Vereinsfremde, ihre ersten Schritte wagten. Sehr entspannt kehrten wir bei der Rothenbusch Klause ein. Vielen Dank an Karl Deyhle für die Organisation!

Barfußwanderung: Totenkopfhütte - Hellerhütte
barfusswanderung-de-totenkopfhuette-hell[...]
GPS eXchange File [12.4 KB]

So, 21. Mai 2017 Barfußwanderung


Strecke: Totenkopfhütte - Hellerhütte

Treffpunkt: Parkplatz Totenkopfhütte (49°19'21.9"N 8°02'58.7"O)

Uhrzeit: 14 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 4 km / Dauer ca. 2 bis 3 Stunden

 

Von der Totenkopfhütte geht's zunächst hoch zum Oberscheidplatz und dann wieder runter zur Hellerhütte. Dieser Abschnitt der Tour ist etwas "wilder", man glaubt teils gar nicht, dass da noch ein Wanderweg ist. Auf dem Rückweg führt uns ein anderer Weg zurück zur Totenkopfhütte. Mal zur Abwechslung keine Kastanien! :-)

 

Wir werden zur Kaffeezeit bei der Hellerhütte einkehren.

Bericht:

Diesmal waren wir nicht so viele, wie zur ersten Wanderung des Jahres. Leon, 5 Jahre alt, hat seiner Mutter moralische Unterstützung gegeben. Zu unseren Bewunderern gehörten diesmal auch viele Radfahrer. Wieder war es sehr schön! Wieder gab es regen Austausch von Geschichten. Besten Dank!

So, 30. April 2017 - Kurze Barfußwanderung

(Gemütliche Schnupperwanderung bei Bad Dürkheim)


Strecke: Weilach - Kriemhildenstuhl – Teufelsstein  – Weilach

Treffpunkt: Parkplatz Weilach (49° 28' 37" N, 8° 08' 50" O)

Uhrzeit: 14 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 5 km / Dauer ca. 2 bis 3 Stunden

 

Als erste Wanderung dieses Jahr meine traditionelle Lieblingsstrecke. An schönen Aussichtspunkten machen wir kleine Pausen zum Plaudern und uns auszutauschen. Zum Ausprobieren für blutige Anfänger geeignet!

 

Für unterwegs unbedingt zu trinken mitnehmen und ggfs. eine Kleinigkeit zu essen. Und für die, die das Wandern ohne Schuhe zum ersten Mal ausprobieren, bitte ich Notfallschuhe mitzubringen. Es besteht kein Zwang barfuß zu gehen.

Bericht:

Bei schönstem Wetter waren schätzungsweise 20 Wanderer zusammen gekommen. Aber es sind noch mehr geworden.... auf dem Weg sind uns viele entgegen gekommen. Und ein paar davon sind unserem Beispiel gefolgt. Vor allem die Kinder. ;-) Die Pausen waren sehr ausgedehnt, alles sehr gemütlich. Leider war es noch zu früh im Jahr für die Tour und die Kastanienhülsen waren noch nicht ausreichend vom Regen weggespült worden.

So, 23. Okt. 2016 - Barfußwanderung

 

Strecke: Höllenberg-Tour Spirkelbach.

 

Treffpunkt: Parkplatz am Friedhof Spirkelbach (49°11'47"N 7°53'17"E)

Uhrzeit: 11 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 9 km

 

Anders als der Name vermuten lässt, ist es eine überaus angenehme Wanderung. Lediglich um den Bolzplatz ist der Weg nicht schön. Wir erkunden den Höllenberg mit seinen Ferkelsteinen und genießen die schöne Aussicht von der Gleitschirm-Sprungschanze.

 

Es gibt keine Einkehrmöglichkeit. Vermutlich letzte Wanderung vor der Winterpause. Ich danke Dirk für den tollen Wandertipp!

Bericht:

Anders als anfangs gedacht, sind wir mit tollstem Herbstwetter gesegnet worden. Die Ferkelsteine gaben nicht zu erkennen, wieso sie so genannt werden. Vielleicht waren da Schweineställe zur Eichenmast im Wald? Und der Felsen Klingel-Kopf klingelte auch nicht. Aber heute war eine tolle Aussicht von der Schanze! Eine sehr nette Runde!

 

Nachtrag: Harald, Du bist ja wahnsinnig! Eben bemerkte ich, was noch an Deine Weinflasche angehängt war. Das war wohl der Grund, weshalb ich Dein Dankeschön erst zu Hause auspacken sollte. :-) Vielen, vielen Dank! Aber übertreib es nicht

So, 18. Sept 2016 - Barfußwanderung

 

Strecke:  Lindemannsruhe - Ungeheuersee - (Heidenfelsen)

 

Treffpunkt: Parkplatz Lindemannsruhe (49° 28' 45" N, 8° 07' 14" O)

Uhrzeit: 14 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 8 km (ohne Heidenfelsen nur 6 km)

 

Wir wandern ein ganzes Stück bis zum (einzigen) Hochmoor im Pfälzerwald und begrüßen dort das Ungeheuer im See. Je nach Lust und Wetter, lassen wir uns abschließend bei den mysthischen Heidenfelsen in die Zeit zurückversetzen.

 

Wir machen am Ungeheuersee eine halbe Stunde Pause. Wer will, kann sich dort was bei der PWV-Hütte holen.

Bericht:

Es war eine sehr harmonische Wanderung! Wieder waren neue Mitwanderer zugegen, die interessante Geschichten zu erzählen hatten. Nass sind wir nicht geworden, obwohl wolkig. Etwas neblig war es bei den Heidenfelsen, wodurch diese noch mysthischer waren.

Absage:

Leider hat mich die Rheinpfalz gebeten die Leser-Wanderung auf nächstes Jahr zu verschieben. Somit fällt die Wanderung am 19. Aug. aus. Gut (Barfuß-)Pfad, Ingo

Fr, 19. August 16 - Rheinpfalz-Wanderung

(Ausflug der Rheinpfalz-Leser)

 

Die Wanderung ist für Leser der Rheinpfalz. Weitere Infos erhaltet Ihr in einer Ausgabe der Rheinpfalz ein paar Tage vor der Tour. Eine Anmeldung bei der Rheinpfalz ist erforderlich und erst nach Erscheinen des Artikels möglich. Leider weiß ich nicht, wann die Einladung ausgesprochen wird. Augen offen halten und die Rheinpfalz lesen!

von Pixabay.com

So, 17. Juli 2016 - Erkundungswanderung Eselsweg Deidesheim

 

Strecke: Eselsweg Deidesheim

 

Treffpunkt: Ende Mühltalstraße am Wald (49°24'06.6"N 8°10'03.2"O)

Uhrzeit: 11 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: 14 km / Dauer: unbekannt

 

Wir brechen auf zu einer Erkundungswanderung! Ziel ist es den Eselsweg bei Deidesheim abzuwandern und auf Barfußtauglichkeit zu überprüfen. Früher bin ich immer alleine auf Erkundungstour gegangen, um eine Strecke für bevorstehende Wanderungen abzustecken. Diesmal anders: Die Erkundungstour wird zur Wanderung mit begleitenden Teilnehmern.

 

Achtung! Es sind ganze 14 km und möglicherweise werden viele Abschnitte barfußungeeignet sein.

 

Für unterwegs unbedingt zu trinken mitnehmen. Spontan könnten wir einkehren, würde mich aber diesmal nicht drauf verlassen. Lieber eine Kleinigkeit zum Essen mitnehmen.

Bericht:

Anfangs waren wir 9 mutige Wanderer, um den Weg zu erkunden. Doch sehr bald blieben 6 übrig, darunter ein 8-jähriges Mädchen. In Begleitung einer Yorkshire Terrierin ging es den Mühltal und den Kupferbrunner Tal hoch. Hier muss ich wohl eine Alternative Strecke suchen, um die langen Schotterstrecken zu umgehen. Diese überstanden, war es bis fast Gimmeldingen sehr schön! Doch sehr überlaufen am Mussbach. Aber auch den Weg zurück zum Ausgangspunkt muss ich umgestalten. Leider wurde zuletzt ein Teilnehmer von einer Biene gestochen - ich wünsche gute Besserung und hoffe, die Schwellung wurde nicht schlimmer! Ein sehr schöner Nachmittag! Die Füße pulsieren immer noch.

Bild vom Kindergarten Niederkirchen

So, 03. Juli 2016 - Barfußausflug mit Picknick

(Ausflug des Gemeindekindergarten Niederkirchen)

 

Der Ausflug ist nur für Kinder des Kindergarten Niederkirchens und deren Eltern. Es sind einige Spiele geplant. Zur Mittagszeit wird gepicknickt. Liebe Eltern, für Infos bitte an die Erzieherin Edith melden.

Bericht:

Unglaublich! Der komplette Kindergarten samst Eltern war erschienen, obwohl manches Gesicht vom gestrigen Feiern (Fußball) noch gekennzeichnet war. Ca. 50 Leute haben uns begleitet und wir konnten den Kindern nach Vorschlägen aus dem Buch "Barfuß werden wir beweglich" von Lorenz Kerscher einen abwechslungsreichen Nachmittag mit Spielen und Picknick am Bachlauf bieten. Danke an Edith für die Orga.

So, 19. Juni 2016 - Vitale Barfußwanderung

(Schnupperwanderung nur für Daimler-Mitarbeiter)

 

Für Informationen und Anmeldung bitte das im Betrieb ausgelegte "Frühjahrs-Vitalprogramm April bis Juni 2016 Mannheim" konsultieren.

Bericht:

Eine gelungene Info-Schnupper-Wanderung für alle, die entspannt ein paar erste Schritte versuchen wollten. Wir ließen unsere Füße frei und erlebten zusammen einen geselligen Nachmittag im Wald. Ich danke der regen Teilnahme meiner Kollegen von Daimler (einschließlich des SG-Stern Leiters George Jones), die sehr wissbegierig und voller Tatendrang mit mir unterwegs waren. Nächstes Jahr wieder!

Teufelsstein

Absage:

Leider haben wir zum 05. Juni eine Gewitterwarnung für Bad Dürkheim. Daher muss ich die Wanderung absagen. Wir sind zwar bei Wind und Wetter draußen, aber ein Gewitter kann ich nicht verantworten. Finde ich besonders schade, denn es ist meine Lieblingsstrecke direkt vor der Haustür. Gut (Barfuß-)Pfad, Ingo

So, 05. Juni 2016 - Kurze Barfußwanderung

(Gemütlicher Spaziergang zum Reinschnuppern bei Bad Dürkheim)


Strecke: Weilach - Kriemhildenstuhl – Teufelsstein  – Weilach

Treffpunkt: Parkplatz Weilach (49° 28' 37" N, 8° 08' 50" O)

Uhrzeit: 14 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 4 bis 5 km / Dauer ca. 2 bis 3 Stunden

 

Diesmal lade ich zu einem gemütlichen Spaziergang in geselliger Runde. An schönen Aussichtspunkten machen wir kleine Pausen zum Plaudern und uns auszutauschen. Frei nach dem Motto: "Barfußwandern - Ein Weg zu mehr Gesundheit und Naturverbundenheit durch unmittelbaren Kontakt".

 

Zum Ausprobieren für blutige Anfänger geeignet! Eingeladen ist auch die Kreisgruppe Bad Dürkheim des BUND.

 

Für unterwegs unbedingt zu trinken mitnehmen und ggfs. eine Kleinigkeit zu essen. Und für die, die das Wandern ohne Schuhe zum ersten Mal ausprobieren, bitte ich Notfallschuhe mitzubringen. Es besteht kein Zwang barfuß zu gehen.

 

Achtung! Diesmal läuft ein Reporter mit uns, um sich ein Bild davon zu machen. Zum Start ist auch kurz ein Fotograf dabei, der von uns ein paar Bilder schießt.

Renate Bremicker

Absage:

Leider haben sich bis zum Anmeldeschluss am 17. Mai nicht genügend Teilnehmer gemeldet. Daher muss ich die Kräuterwanderung absagen. Nichtsdestotrotz werden wir die gleiche Strecke ablaufen, müssen aber dabei auf die kräuterkundige Anleitung verzichten.

 

Ersatzwanderung am So., 22. Mai 2016:

Treffpunkt: Wanderparkplatz bei der Bürklin-Wolf-Straße 31 in

         Wachenheim/W (49° 26' 28.9" N 8° 10' 18.6" O)

Uhrzeit: 11 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 9 km / Dauer: ca. 3 bis 4 Stunden

Keine Anmeldung erforderlich. Kostenlos.

So, 22. Mai 2016 - Kräuterwanderung barfuß


Strecke: Poppental bei Wachenheim/W

Treffpunkt: Wanderparkplatz bei der Bürklin-Wolf-Straße 31 in

         Wachenheim/W (49° 26' 28.9" N 8° 10' 18.6" O)

Uhrzeit: 11 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: nicht definiert / Dauer ca. 2 Stunden + X

Anmeldung: bis zum 17. Mai unter ingo.stentzler@gmx.net

Preis: An Renate Bremicker direkt vor Ort zu entrichten sind:

          15 Euro pro Person bei weniger als 10 Teilnehmer

          10 Euro pro Person bei mehr al 10 Teilnehmer

            5 Euro für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre

Minimale Teilnehmerzahl: 5 Personen

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

 

Mit allen Sinnen genießen: Barfuß durch die Welt der Wildkräuter, schauen, riechen fühlen und Lernen, was man alles mit ihnen machen kann und was es sonst noch über sie zu berichten gibt.

 

Nach der 2-stündigen Kräuterwanderung unter Anleitung von Renate Bremicker durch das Poppental werden wir die Wanderung ohne sie weiterführen und ein paar schöne Plätze ansteuern. 

 

Diesmal bitte ich zwingend um Anmeldung! Für die kräuterkundige Leitung der Wanderung fallen Gebühren an.

 

Bitte ggfs. eigene Verpflegung mitbringen. 

 

Weitere Infos zu Renate Bremicker und ihre Naturheilpraxis:

http://praxisbremicker.de

Bericht

Obwohl es nur eine Ersatzwanderung war, fanden sich 7 Teilnehmer ein. Darunter eine 8-jährige mit Mutter und mit einem Gast aus Brasilien. Entlang des Schwabenbaches im Poppental hatten wir viele Möglichkeiten nach Lust und Laune zu Matschen, was auch ausgiebig gemacht wurde. Mir ist mein Apfel schon im Auto aus der Hosentasche gefallen, dennoch musste ich nicht hungern. An der Keltenquelle wollten wir uns erfrischen, aber sie tröpfelte nur mau vor sich hin. Aber auch dursten musste ich nicht. Vielen Dank an die Spender für Speis und Trank! Wunderbare Aussicht vom Zeppelinturm. Tolles Wetter, schöne Tour und nette Gäste!

Karlstalschlucht

So, 03. April 2016 - Barfußwanderung

 

Strecke: Klug'sche Mühle - Karlstalschlucht - Trippstadt

 

Treffpunkt: Parkplatz Klug'sche Mühle (49° 21' 17" N 7° 45' 07" O)

Uhrzeit: 11 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 10 km

 

Unsere erste Frühlingswanderung führt uns durch die malerische Karlstalschlucht entlang der Moosalb. Teils wandern wir auch auf dem Rückweg durch den Wald südlich von Trippstadt .

 

Gerade bei Trippstadt kann es im April noch recht kalt sein. Daher lieber einen Pullover mehr in den Rücksack stecken und auch an die Thermoskanne denken :-) Falls wir einkehren, dann erst ganz zum Schluss. Lieber eine Kleinigkeit für unterwegs mitnehmen.

 

Auch hier ist eine unumgängliche Strecke dabei, für die es sich lohnt ggfs. Schuhe anzuziehen.

Bericht:

Wir haben eindeutig eines der bisher wärmsten Tage dieses Jahres erwischt, würdig einer Frühlingswanderung. Leider waren wir nur zu zweit, aber in Begleitung einer erstaunlich fitten kleinen Yorkshire Terrierin. Ein Abschnitt war beschottert. Diesen Weg mussten wir weiter verfolgen  nachdem ich eine versteckte Abzweigung nicht mehr gefunden hatte. :-( Das Zwang mich Schlappen anzuziehen und die Wanderung zu verkürzen. So kamen wir etwas schneller zur schönen Kalstalschlucht zurück.

So, 17. Januar 2016 - Barfußwanderung

 

Strecke: Der Dahner Felsenpfad

 

Treffpunkt: Parkplatz Im Büttelwoog 2 (49° 08' 42.8" N 7° 46' 14.4" O)

Uhrzeit: 11 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: 13 Km

 

Wir erklimmen gleich den Wachtfelsen und schauen, was uns dann erwartet. Auf dem Weg liegen die schönsten Felsformationen im Dahner Felsenland.

 

Obwohl es sehr schöne Pfade sind, überqueren wir in den 13 Km auch drei bis vier unangenehme Abschnitte. Es empfiehlt sich bei nassem Wetter ein Wanderstock mitzubringen. Diese Tour verlangt etwas mehr von uns ab.

 

Leider macht die dortige Pfälzerwaldhütte erst wieder im April auf. Bitte daher Verpflegung mitbringen.

Bericht:

Zwei waren beschuht, zwei waren barfuß - also ein ausgewohgenes Verhältnis für eine wahre Schneewanderung! Bei so vielen schönen Felsformationen, bedeckt mit Pulverschnee, konnten wir nicht anders als gemütlich zu genießen. Ganz entgegen unserer ursprünglichen Absicht strammer zu gehen, um der Kälte entgegen zu wirken... Letztendlich waren wir ganze 6 Stunden unterwegs (viel zu lange für die Kälte!). So angenehm und ausgelassen es vor Ort war, so unangenehm schmerzhaft war das Aufwärmen der Füße zu Hause.

Blick von der Kalmit, Foto von Shartan aus Wikipedia CC BY-SA 3.0 in Ermangelung eigener Fotos

So, 15. November 2015 - Barfußwanderung

 

Strecke: Breitenberg - Hüttenberghütte - Felsenmeer - Kalmit – (Taubenkopf) - Breitenberg

 

Treffpunkt: Parkplatz Breitenberg (49° 18' 45" N 8° 05' 06" O)

Uhrzeit: 11 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 5 bis 7 km je nach Lust der Teilnehmer.


Vom Parkplatz geht es zunächst hoch zur Hüttenberghütte, dem ersten schönen Aussichtspunkt, um dann das Felsenmeer zu überqueren. Hier nehmen wir uns Zeit, dass jeder auf den Felsen auf seine Kosten kommt. Auf der Kalmit, dem höchsten Berg im Pfälzerwald, können wir Halt machen. Bei schönem Wetter (und einer heißen Schokolade in der Hand), sieht mancher von uns vielleicht sein Heimatort.

 

Falls wir dann noch nicht genug haben, können wir glatt weiter zum Taubenkopf. Dann geht es zurück zum Parkplatz und wir können von dort die Wanderung nochmals um einen kurzen Abstecher Richtung Stotz (Trekkingplatz) erweitern.

 

Bericht:

Obwohl es sehr windig war und die Sturmwolken uns drohten, blieben wir trocken. Wir sahen die Sonne die Rheinebene erhellen, aber bis zu uns langte sie meistens nicht. Diesmal haben uns 2 Kinder begleitet, die viel Spaß auf dem Felsenmeer hatten. Auf der Kalmit traf ich einen Bekannten auf Fahrradtour – die große Welt ist manchmal klein. Gestärkt ging es weiter. Mein persönlicher Höhepunkt der Tour war der Trekking-Platz Kalmit, wo ich schon mal mit meinem Ältesten gezeltet habe. http://www.trekking-pfalz.de

Bergstein

So, 18. Oktober 2015 - Barfußrundwanderung

 

Strecke:  Meisental - Scheffelwarte - Wolfsburg - Bergstein - Meisental

 

Treffpunkt: Parkplatz Meisental (49° 21' 47.5" N 8° 07' 51" O)

Uhrzeit: 11 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 7 km.


Kurz arm-kneippen und dann geht es über die Scheffelwarte zur Wolfsburg, die Naturschutzgebiet ist. Dort kehren wir kurz in die Burgschänke ein, falls gewünscht. Hier beginnt der schönste Teil des Weges, wenn wir in Richtung Bergstein weitergehen, der schönsten Aussicht über Neustadt.

 

Anfangs werden wir den Kastanienhülsen ausweichen müssen, die jetzt überall auf dem Boden liegen. Vielleicht mag wer sogar sammeln. Der Weg ist also nicht so angenehm, wie wir es von den letzten Wanderung gewohnt sind, denn auch manch spitze Steine sind dabei.
 
Achtung! Ab jetzt starten wir zu einer früheren Uhrzeit!

 

Bericht:

Nach dem Erfrischen am Arm-Kneipp-Becken, verließen 5 Unerschrockene unverzüglich das Kastanien-Minenfeld. Unterwegs trafen wir viele aufgeschlossene und gutgelaunte Wanderer. Wir endeten unsere Tour bei einem gemütlichen Plausch mit MiKaSchas oder MiKaPo (Milch-Kaffee-Schale oder Pott) in der Waldschenke. Wieder mal eine sehr schöne Runde!

Drachenkammer

So, 13. September 2015 - Barfußrundwanderung

 

Strecke:  Saupferch - Drachenfels West - Drachenhöhle - Drachenfels Süd - Saupferch

 

Treffpunkt: Parkplatz Saupferch (49° 26' 22" N 8° 03' 05" O)

Uhrzeit: 14 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 7 km.

 

Wir überwinden etwas mehr als 300 Höhenmeter und gelangen zunächst zum westlichen Aussichtspunkt des Drachenfelses mit Blick auf den Donnersberg und Kaiserslautern. Auf der Gipfelebene wandern wir zur sagenumwobenen Drachenhöhle. Und danach kann sich unser Blick vom Südfels am Pfälzerwald ergötzen.

 

Bitte Verpflegung mitbringen, da eine Einkehrmöglichkeit erst am Ende der Tour besteht.

 

Bericht:

Trotz des Verkehrs um den Wurstmarkt konnten wir die Wanderung fast rechtzeitig beginnen. Ich muss sagen, Pfälzer sind wahrlich keine Wurstmarktsverweigerer, denn mit einer Ausnahme kamen alle Mitwanderer aus Baden. Obwohl das Wetter anfangs verregnet war, konnten wir den Drachenfels trockenen Fußes erreichen. Und auch wir haben keine Drachen entdeckt.... das ist wohl wie bei Nessie.

 

Barfußpfad Bad Sobernheim

So, 16. August 2015 - Ausflug

zum Barfußpark Bad Soberheim

 

Strecke:  Rundgang auf dem Barfußpfad (eher schon ein Park)

 

Treffpunkt: An der Kasse des Eingangs.

Uhrzeit: 14 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 3,5 km.

Eintrittspreise: Erwachsene 3,50 Euro, Kinder & Jugendliche 2 Euro.

 

Ganz besonders empfehlen möchte ich diesen Ausflug den Leuten, die sonst nicht gleich eine ganze Wanderung barfuß machen würden. Hier habt Ihr die Möglichkeit hinein zu schnuppern und es einfach auszuprobieren.

 

Zu den Höhepunkten gehören das Lehmstampfbecken, die Nahefurt, das Boot, die Hängebrücke sowie ein Geologiepfad. Schließfächer, Umkleidekabinen und eine Fußwaschanlage sind auch vorhanden.

http://barfusspfad-bad-sobernheim.de/

 

Vor Ort gibt es ein Kiosk und ein Imbiss, falls man keine Verpflegung mitbringen will. Es sind keine Hunde erlaubt.

 

Bericht:

Ob es am ungewöhnlich kühlen und nassen Wetter gelegen hat, dass ich alleine war? Na, ich will eher glauben, es hat daran gelegen, dass es keine Wanderung war und nicht im wunderschönen Pfälzerwald stattgefunden hat. Es kam eine leicht meditative Stimmung auf, unterbrochen nur durch das eine oder andere angenehme Gespräch mit anderen Gästen.

 

Teufelstein

So, 19. Juli 2015 - Barfußrundwanderung

 

Strecke:  Weilach - Kriemhildenstuhl - Kaiser Wilhelms Höhe - Teufelstein - Bismarckturm - Weilach

 

Treffpunkt: Parkplatz Weilach (49° 28' 37" N, 8° 08' 50" O)

Uhrzeit: 14 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 8 km

 

Auf direktem Weg geht es in Richtung Kriemhildenstuhl mit einer herrlichen Aussicht über Bad Dürkheim, gleich gefolgt von der Kaiser Wilhelms Höhe. Wir versuchen die Geheimnisse des Teufelsteins zu erkunden und danach erstürmen wir den Bismarckturm, ein Wahrzeichen weit sichtbar im Umland, wo wir auch Kaffee und Kuche holen können.

 

Einige Strecken sind gut befestigt und etwas anstrengender für die Füße.

 

Für unterwegs unbedingt zu trinken mitnehmen.

 

Bericht:

Auch wenn es in Strömen geregnet hat, zwei unerschrockene Begleiter hüpften mit mir von Pfütze zu Pfütze, dabei hatte einer eine längere Anfahrt. Angenehmer Nebeneffekt des Platzregens war, dass die restlichen Kastanienhülsen alle weggeschwämmt wurden =D . Zumindest auf dem Bismarckturm hatten wir Sonne satt und eine herrliche Aussicht. Wieder trafen wir Bekannte unterwegs!

 

Keltenquelle

So, 07. Juni 2015 - Barfußrundwanderung

 

Strecke:  3 Eichen - Alte Kelter - Nolze Ruhe - Zeppelinturm - 3 Eichen

 

Treffpunkt: Drei Eichen (49° 26' 42.2" N, 8° 07' 47.0" O)

Uhrzeit: 14 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 8 km

 

Eine Zeit lang begleitet uns der Schwabenbach, später können wir bei der Nolze Ruhe eine kleine Pause einlegen und zuletzt erfreuen wir uns am Rundumblick auf der "Schneckennudel" (Zeppelinturm).

 

Diesmal kehren wir nirgendwo ein, daher bitte bei Bedarf eigene Verpflegung mitbringen.

 

Bericht:

In familiärer Runde konnten wir gemütlich wandern und haben bei der Keltenquelle sogar Bekannte getroffen. Es gab viele schöne Möglichkeiten zu picknicken und die Kinder konnten sich an einer Astschaukel ausgetoben!

 

Ungeheuersee

So, 17. Mai 2015 - Barfußrundwanderung

 

Strecke:  Lindemannsruhe - Heidenfelsen - Ungeheuersee - Lindemannsruhe

 

Treffpunkt: Parkplatz Lindemannsruhe (49° 28' 45" N, 8° 07' 14" O)

Uhrzeit: 14 Uhr. Bitte rechtzeitig erscheinen.

Länge: ca. 8 km

 

Nachdem wir uns bei den mysthischen Heidenfelsen in die Zeit zurückversetzen, wandern wir ein ganzes Stück bis zum einzigen Hochmoor im Pfälzerwald und begrüßen dort das Ungeheuer im See.

 

Wir kehren zur Kaffeezeit eine halbe Stunde in die PWV-Hütte am Ungeheuersee ein.

Internetseite der Ungeheuersee-Hütte vom Pfälzerwald Verein

 

Bericht:

Wir waren zu zwölft und ich durfte einige Bekannte aus der Pfälzer-Weinsteig-Wanderung begrüßen. Da auch viele Kinder dabei waren, haben wir uns sehr viel Zeit gelassen und es wurde erheblich später als angedacht.

 

Barfußwanderung "Ökologischer Fußabdruck"

zu den Osterferien 2015 (26. März bis 10. April 2015)

auf dem Prädikatswanderweg "Pfälzer Weinsteig"

 

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Unterstützer der 10-Etappen-Wanderung! Ich bin sicher wir konnten ein bißchen Aufmerksamkeit auf den ökologischen Fußabdruck und den Nachhaltigkeitsgedanken lenken. Möge es uns gelingen noch rechtzeitig einen Wandel zu bewirken.

 

Aktuelle Berichte und Fotos von den einzelnen Etappen sind auf der Facebookseite zu finden!

 

Ein Auszug aus der Berichterstattung zur Barfußwanderung unter Berichterstattung.

 

Gut (Barfuß-)Pfad!

 

Euer Ingo Stentzler

aus Bad Dürkheim

Druckversion Druckversion | Sitemap
Haftungsausschluss, Datenschutzerklärung und Urheberrecht unter: http://www.barfusswanderung.de/kontakt-impressum/